Munisier starten in Aufbauliga

Traunreut (hr). Die neugegründete American Football Mannschaft „Traunreut Munisier“ vermeldet einen sehr starken Zulauf mit einer Trainingsbeteiligung von 30 Leuten im Schnitt. Durch den erfreulich großen Andrang wird eine zusätzliche Trainingseinheit in der Landkreisturnhalle angeboten. Und: Die Footballer sind inzwischen eine eigene Abteilung im FC Traunreut.
Uwe (links) und Christian Augenschein mit dem Spielhelm der Munisier samt Logo der Footballmannschaft. Foto: hr
„Die Euphorie ist da“, versichert Christian Augenschein, einer der Initiatoren der neuen Footballmannschaft (wir berichteten). Mit vier Spielern waren die Football-Begeisterten gestartet. Im Herbst waren es dann schon zehn Spieler, und nach einem Bericht in Ihrer Lokalzeitung stieg die Zahl der Traunreuter Footballer im Training nochmals auf derzeit rund 30 Spieler.

Sie trainieren inzwischen donnerstags in der neuen Landkreisturnhalle und freitags in der Halle der Grundschule Nord. Die Spieler sind zwischen 17 und 35 Jahren jung, leben im ganzen Landkreis Traunstein und darüber hinaus: „Inzwischen kommen die Leute aus einem Gebiet zwischen Ruhpolding und Engelsberg sowie Freilassing und Obing. Wir sind also keine reine Traunreuter, sondern eine echte Chiemgau-Mannschaft“, so Christian Augenschein.

Und er freut sich: „Der FC hat uns anfangs den Platz zur Verfügung gestellt, inzwischen sind wir eine eigene Abteilung in dem Sportverein geworden, beim Bayerischen Football-Verband und jetzt auch für die Aufbauliga angemeldet.“ Wenn dieSaison Mitte Mai startet, werden die Traunreuter gegen die Mannschaften Albertshofen Roughnecks, Augsburg Raptors, Bayreuth Dragons, Black Pirates Murach und die Grabenwehr Griffins spielen. „Mit drei Vereinen aus Franken in der Gruppe haben wir etwas Pech gehabt und müssen deshalb lange Fahrtwege in der Hin- und Rückrunde in Kauf nehmen. Im Schnitt werden wir bis zu 300 Kilometer unterwegs sein“, so Uwe Augenschein.

Gespielt wird seinen Angaben nach dann im Schnitt jedes zweite Wochenende. Erklärtes Ziel ist der Aufstieg nach der ersten Saison. Dafür ist nun konstantes Training nötig, das auch im derzeitigen Winter in den beiden Traunreuter Hallen möglich ist. Los geht es am kommenden Donnerstag ab 20.30 Uhr in der Landkreisturnhalle und am Freitag ab 18.30 Uhr in der Halle der Grundschule Nord. „Um aktiv zu sein, sollten wir noch einige Leute gewinnen, rund 40 Spieler sollten es schon werden“, so Christian Augenschein.

Beim Spiel selbst werden dann elf Spieler in der Offensive (Offense) und elf in der Verteidigung (Defense) benötigt. Bei Spielzeiten zwischen zweieinhalb und drei Stunden ist man froh über jeden AuswechselSpieler. Im Training geht es jetzt vor allem einmal darum, die Fitness aufzubauen und die Techniken zu lernen. Schließlich müssen die Spieler ein umfangreiches Regelwerk pauken, alleine für den Offensivbereich ist das Regelbuch (Playbook) 100 Seiten dick. Gleichzeitig sollen sich die Spieler in den kommenden Wochen und Monaten auch besser kennenlernen: „Nur im Training funktioniert das nicht“, so Uwe Augenschein. Deshalb ist für Ende März ein erstes Wochenend-Trainingscamp mit denSchwaz Hammers (Division 2 Österreich) in Schwaz/Tirol geplant. Vor allem als Motivationsereignis sehen die Augenscheins zudem den Besuch des WMSpiels Deutschland gegen die USA in Innsbruck am 10. Juli. Denn die Chiemgauer Footballer wollen sich die im kommenden Sommer in Österreich stattfindende Football-WM nicht entgehen lassen.

Abteilungsleiter Frank Seiffert, Cheftrainer Herbert Sporn sowie die weiteren Trainer und Spieler freuen sich, wenn jetzt weitere Football-Begeisterte ins Training kommen: „Jetzt ist die beste Zeit für einen Einstieg, weil fast alle bei Null beginnen und so jeder den Sport von Anfang an lernen kann“, so Christian Augenschein.

Kontaktaufnahme ist neben den Trainingszeiten auch bei der Spielersitzung am Samstag, 22. Januar, um 18 Uhr im FC Heim in Traunreut möglich. Dort werden alle Termine besprochen, der Trainingsablauf bis zum Saisonstart sowie das Punktesystem und die Playbooks erklärt, es gibt nähere Infos zum Trainingslager sowie zu den geplanten Trainingsspielen, und schließlich wird auch der Spielhelm mit Logo präsentiert. „Freuen würden wir uns auch über finanzielle Unterstützung aus dem Chiemgau. Hierbei sind der Sponsormöglichkeit keine Grenzen gesetzt. Sprechen Sie uns einfach an“, fordert Christian Augenschein interessierte Unterstützer auf. Mehr Infos über die Munisier gibt es im Internet unter der Adresse www.football-traunreut.de, per E-Mail ist die FC-Abteilung außerdem unter info@footballtraunreut.de erreichbar.