Zweiter erfolgreicher Heimspieltag der Traunreut Munisier

Am letzten Sonntag gewannen auf dem Platz des FC Traunreut beim zweiten Heimspieltag der Munisier die Jugend gegen das Team des Landsberg X-Press mit 34:00 und die Herren besiegten die Rangers aus München mit 32:00.

 

Den Auftakt des Spieltages gestalteten die „Kleinen“ Footballer äußerst erfolgreich. Stark ersatzgeschwächt und nur mit der mindestgeforderten Anzahl an Spielern kämpften die jungen Munisier gegen ein wesentlich verbessertes Team aus Landsberg. Konnte das Hinspiel in Landsberg ungefährdet mit 43:06 gewonnen werden, so mussten die Jugendlichen diesmal ihr ganzes Können, großen Kampfgeist und Durchhaltevermögen aufbringen. Das Spiel wurde unter den Anfeuerungsrufen der Crystals, der Cheerleader der Munisier, zwar 34:00 gewonnen, doch der Gegner war erheblich besser als noch vor zwei Monaten. Individuelle Fehler auf Landsberger Seite verhinderten, dass das Team mit Punkten belohnt wurde. Zudem hatten beide Teams gegen die Mittagshitze zu kämpfen, wobei sich hier die Traunreuter Jungs sehr konditions- und willensstark zeigten. Das Spiel auf beiden Seiten war sehr lauforientiert, wobei es hier die Munisier besser verstanden, die Lücken des Gegners zu nutzen. Eine geschlossene Mannschaftsleistung der Defense trug dazu bei, dass der Gegner keine Punkte erzielen konnte.

 

Touchdown Munisier

Im anschließenden Spiel der Herren gegen die Munich Rangers wurden die ersten beiden Spielserien von den Verteidigungslinien der Mannschaften gestoppt. Nachdem die Rangers auch in ihrem zweiten Bemühen erfolglos blieben, legte die Traunreuter Offense einen wunderbaren Drive über 60 Yards hin. Nach einem Lauf über außen durch Vitus Hörfurter mit einem Raumgewinn von knapp 40 Yards, warf Quaterback Simon Surand einen Pass über 14 Yards auf Vincent Golla in die Endzone zur Führung zum 06:00. Gleich im Anschluss verloren die Rangers den Ball, der von der Defense an deren 28 Yardlinie gesichert wurde. Nach einem Pass und zwei Läufen konnte Markus Beck den Ball in die Endzone tragen. Anschließend wurde der Ball gleich nochmal in die Endzone getragen und es stand 14:00. Im nächsten Drive konnte Cornerback Stephan Copei den ersten seiner drei Interceptions fangen und die an diesem Tag befreit aufspielende Offense erhöhte wieder durch einen Pass auf Golla auf 20:00. Danach wechselte jeweils das Angriffsrecht durch eine Interception. Zum Ende des zweiten Viertels fing Linebecker Günther Leinsmeier einen Pass der Münchner ab und lief über 50 Yards in die Endzone zum Halbzeitstand von 26:00.

Die Offense maschiert

Nach der Halbzeit kamen die Rangers wieder kaum zur Entfaltung, denn die Defense der Traunreuter lieferte auch an diesem Tag wieder eine hervorragende Leistung ab: 4 Interceptions, zwei eroberte Fumbles und viele erzwungene Fehlern der Rangers. Im dritten Viertel mussten die Rangers von ihrer eigenen 10 Yardlinie punten, doch der Ball wurde gleich wieder 30 Yards zurückgetragen. Diese gute Ausgangsposition ließ sich die Offense der Traunreuter nicht entgehen und so konnte Vitus Hoerfurter den Ball in die Endzone zum 32:00 tragen. Das letzte Viertel war geprägt durch Kampf auf beiden Seiten, die Rangers gaben sich zu keinem Zeitpunkt des Spieles auf und konnten den Ball immer wieder tief in die Traunreuter Spielhälfte tragen und werfen, aber die Defense der Heimmannschaft ließ an diesem Tag keine Punkte mehr zu. Eine ansprechende mannschaftliche Leistung, viel Einsatz und Kampf, die gewohnt starke und verlässliche Leistung der Defense und ein langsam funktionierendes Passspiel waren die Hauptursachen, warum die Munisier nach zwei verlorenen Spielen an diesem Wochenende unter den Augen von knapp 200 Zuschauern siegreich vom Platz gingen.

 

Am 07.07 findet wieder der FOX-iT Gameday ( www.fox-it.de) statt, an dem die Jugend um 12:00 Uhr gegen die Crusaders aus Burghausen antritt und um 16:00 Uhr wollen die Herren ihre letztjährige Auswärtsschlappe gegen die Würzburg Panthers wiedergutmachen. Auf die treuen Fans warten neben der Action auf dem Feld auch wieder Pferdereiten und eine Hüpfburg für die Kinder.

Home Game!
Sponsoren