Traunreuter Footballer mit mißlungenem Saisonauftakt!

Die American Football Mannschaft des FC Traunreut, die Traunreut Munisier mussten zum Auftakt der Landesliga  Süd eine empfindliche Heimniederlage verkraften. Das Team von Trainer Herbert Sporn  verlor in der Verlängerung gegen die Passau Pirates.

Copyright FDL – Hans Lamminger

Nach ausgezeichneter Saisonvorbereitung, unter anderem mit einem Trainingslager in Slowenien sowie einem Trainingsspiel gegen den Zweitligisten Kirchdorf Wildcats ging das Team optimistisch in die neue Saison. Der Gegner aus Passau stellte einen hervorragenden Auftaktgegner dar, wurde das Team doch in der letzten Saison in Hin- und Rückspiel sehr deutlich besiegt. Dass jedoch nicht nur die Munisier vor der Saison ordentlich arbeiteten,  sondern auch die Pirates eine hervorragende Vorbereitung genossen, stellte sich sehr schnell heraus. Der Quaterback der Pirates zeigte bereits früh sein Talent, als er sein Team mit einigen gelungenen Pässen über das Feld führte. Dass den Pirates kein Punkterfolg gelang war der super eingestellten Defense der Traunreuter zu verdanken. Wie schon in der letzten Saison lag hier die große Stärke. Speziell Martin Pöppel zeigte sein Talent, als er bereits in der ersten Hälfte einige Male den gegnerischen Spielmacher zu Boden zwingen konnte.

So neutralisierten sich beide Teams weitesgehend, der Ballbesitz wechselte einige Male hin und her, da die Defense-Reihen den gegnerischen Angriff weitestgehend ausschalteten. Mitte des zweiten Viertels gelang den Munisier dann  der Durchbruch, als das Team von Quaterback Simon Surand hervorragend bis kurz vor die Endzone geführt wurde. Durch einen Laufspielzug von Running Back Vitus Hörfurter gingen die Munisier mit einer Führung von 7 : 0 in die Halbzeit.

In der zweiten Hälfte schlug die Dynamik des Spiels zu  Gunsten der Pirates um. Aufgrund einer gesteigerten Leistung der Passauer Offense, gepaart mit zahlreichen Strafen gegen die Munisier, kämpften sich die Pirates zurück ins Spiel und erzielten kurz vor Schluß den Ausgleich. Trotz der hervorragenden Arbeit von Running Back Markus Beck, der sowohl in der Offense als auch in der Defense eine ansprechende Leistung zeigte, gelang den Munisier kein Punktgewinn mehr.

Gemäß den Regeln ging die Partie in die Verlängerung. In zwei Halbzeiten a 5 Minuten hatten beide Teams Zeit, Punkte zu erzielen. Sobald jedoch eine Mannschaft gepunktet hat, musste das gegnerische Team im Gegenzug unbedingt ausgleichen. Genau dieser Fall traf ein, als die Pirates in ihrer ersten Angriffsserie erfolgreich waren und im Gegenzug die Offense der Munisier erfolgreich stoppten. Erschwerend zur Niederlage kam noch der Verlust von Linebacker Patrick Krebs, der mit Schulterbeschwerden ausschied, sowie von Wide Receiver Matthias Trägner, der nach einem harten aber regelkonformen Tackling einen Oberarmbruch  erlitt.

Nach einem harten Spiel mussten sich die Munisier dem größeren Willen der Pirates beugen und starteten mit einer Niederlage in die Saison. Neben einer Steigerung der Offense wird es im nächsten Spiel auch entscheidend sein, die zahlreichen vermeidbaren Strafen abzustellen. Die Chance zur Wiedergutmachung bietet sich bereits am nächsten Sonntag, wenn die Traunreut Munisier  im heimischen Stadion die Black Pirates Murach empfangen. Kick-off ist um 16:00 Uhr, zuvor spielt die Jugend gegen die Rosenheim Rebels. Kick Off der Jugend ist um 13:00 Uhr

Home Game!
Sponsoren