Munisier greifen wieder an

Am Sonntag steigen die Traunreut Munisier wieder in den Kampf um das Lederei ein. Sie bestreiten ihr erstes Auswärtsspiel in dieser Saison gegen die Augsburg Raptors, die letztes Jahr in der Aufbauliga spielten.

 

Heuer läuft es relativ gut für den Aufsteiger, denn die Spieler aus der Fugger-Stadt haben zwei Siege und zwei Niederlagen auf ihrem Konto. Die Munisier sind gewarnt, denn Augsburg konnten in dieser Saison schon die Erding Bulls, gegen die man letzte Saison verlor, einen ungefährdeten Sieg verbuchen.

Die Siemensstädter haben dagegen schon 6 Punkte auf ihrer Habenseite (davon 4 Punkte auf dem grünen Tisch zuerteilt bekommen, aufgrund des Rückzuges der Rosenheim Rebels) und eine Niederlage zu verbuchen.

Es handele sich am Sonntag um ein wegweisendes Spiel für den angestrebten Aufstieg in die Bayernliga, das unbedingt gewonnen werden müsse, so Trainer Herbert Sporn, der sehr zuversichtlich ist. Zum einen besäßen die Munisier eine Top-Defense und die Offense komme auch immer besser ins Rollen, vor allem der Passangriff trage langsam Früchte des intensiven Trainings. Man konnte mit Rainer Fürlinger, der jahrelang unter anderem bei den Munich Cowboys gespielt hat, einen Coach gewinnen, der den Trainerstab der Traunreuter nun mit seiner Erfahrung bereichert.

Die Mannschaft der Footballer des FC-Traunreut ist hochmotiviert und fährt mit Respekt vor dem Gegner am Sonntag nach Augsburg. Das Spiel beginnt um 14:00 Uhr (Stadion der TSG, Schillstraße 109, 86169 Augsburg) statt. Über Unterstützung von treuen heimischen Fans würde sich die Mannschaft sehr freuen.