Munisier absolvieren Trainingslager in Slowenien

Die Footballer des FC Traunreut fuhren letztes Wochenende für zwei Tage nach Ljubljana, um sich dort bei den Alp Devils intensiv auf die kommende Saison vorzubereiten.

 

Am Samstag den 16.03.2013 starteten 36 Spieler der Traunreut Munisier mit ihren Trainern und Helfern um 05:00 Uhr früh aus Traunreut, um ein zweitägiges Trainingslager in Slowenien abzuhalten. Das ansässige Team in Ljubljana war im Vorfeld des Ereignisses bei der Suche nach einer preiswerten Unterkunft behilflich und so konnte man um 09:30 Uhr bereits im Bit Center Hotel einchecken, das nur 100 Meter vom Trainingsplatz entfernt lag. Die Alp Devils spielen in der slowenischen Football Liga und belegten dort letztes Jahr den dritten Platz. Der Kontakt zu dem Team besteht seit letzter Saison, denn damals kamen die Alp Devils im März 2012 zu einem Scrimmage nach Traunreut.

 

Um 10:30 Uhr konnte die erste Trainingseinheit zusammen mit den Gastgebern abgehalten werden. Nach einem gemeinsamen Aufwärmprogramm wurde bei Temperaturen um den Gefrierpunkt mit nahezu 70 Spielern ein effektives und für beide Seiten sehr lehrreiches Positionstraining abgehalten.

Nach der Mittagspause traf man sich zu einem Scrimmage, um die in der Vorbereitung einstudierten Spielzüge auszuprobieren, Fehler zu analysieren und auszubessern. Gegen 16:00 Uhr war dann der praktische Übungsteil des ersten Tages beendet. Am Abend traf sich die Mannschaft noch einmal und wurde in Regelkunde unterrichtet. Dabei ging man auf aktuelle neue Regeländerungen ein. Der erste Tag wurde mit einem gemeinsamen Abendessen in einer nahegelegenen Pizzeria abgeschlossen. Dort fand auch das traditionelle Rookiesingen statt. Dabei müssen die neu hinzugekommenen Spieler vor der versammelten Mannschaft und einer aus drei Spielern bestehenden Jury ein Lied zum Besten geben. Bei Nichtgefallen mussten die Rookies eine Spende in die Teamkasse zahlen.

 

Der nächste Tag begann bei frostigen Temperaturen mit einem Lauf an der Laibach entlang. Im Verlaufe des Tages wurde das Wetter nicht besser, der Sonnenschein des letzten Tages wurde schmerzlich vermisst und es begann sogar zu schneien. Anschließend trainierte man die Special Teams, d. h. die Kick- und Puntformationen und die offensiven Spielzüge weiter ein. Danach wurde es Ernst, denn die beiden Teams absolvierten ein Trainingsspiel, wobei hier auch Videoaufnahmen gemacht wurden, um zu Hause dann die Spielzüge analysieren zu können. Die Alp Devils erwiesen sich als harter Gegner, der physisch in guter Verfassung war und dem Gast nichts schenkte. Nach guten zwei Stunden wurde das Trainingslager beendet und das Team fuhr gegen 14:30 Uhr nach Hause.

Home Game!
Sponsoren