Ex-Munisier gewinnt Desert Bowl in den VAE

Hier ein Bericht von unserem Jugendspieler Jakob Gebendorfer der nun in Abu Dhabi lebt:

 

Ich bin im Sommer letzten Jahres von Traunwalchen nach Abu Dhabi gezogen, nachdem mein Vater dort bereits seit 8 Jahren arbeitet. Dort bin ich den Abu Dhabi Wildcats in der neu gegruendeten „Emirates American Football League“ beigetreten, nachdem ich bereits eineinhalb Jahren bei den Traunreut Munisier in der B-Jugend gespielt hatte. Ich habe mit den Abu Dhabi Wilcats Seniors (U-19) den dortigen „Desert Bowl“ gewonnen, welcher der nationale Titel fuer American Football in den Emiraten ist. Wir hatten 6 Saisonspiele, die wir mit einem 5-1 rekord abgeschlossen hatten  und waren als “#1 seed“ team direkt im Desert Bowl gesetzt, welchen wir mit 32-12 gegen die  Dubai Stallions gewannen.

Der groesste Unterschied zwischen Football in Deutschland und den Emiraten ist die Vielfalt der Nationalitaeten. In der EAFL waren ueber 25 verschiede Nationen vertreten, wobei in Deutschland meist nur Deutsche und Amerikaner spielen. Ein weiter Unterschied ist die hoehere  Spielqualitaet, da in der EAFL auch durchaus Spieler spielen, die in Amerika bereits Highschool oder gar College Football gespielt haben. Die Coaches der Herren Liga waren fast alle Spieler an Division 1 Universitaeten, wobei der Head Coach der Dubai Stallions NFL gespielt hat. Dies bringt eine relativ hohe Spielqualitaet.

Waehrend meiner Sommerferien in diesem  Jahr werde ich nach Traunreut kommen, um unter Coach Karl Heinz Scholz wieder in der A-Jugend der Munisier zu spielen.

 

 

Jakob mit dem Pokal

Home Game!
Sponsoren